logo

Renaud Lavillenie

Liebe Besucher,

am gestrigen Samstag fand zum zweiten Mal das ISTAF Indoor statt. Es wurde in der O2-World in Berlin ausgetragen.

Neben vielen hochkarätigen Leichtathletikstars war auch der amtierende Olympiasieger im Stabhochsprung zu Gast – Renaud Lavillenie. Schon einmal hat er versucht, seinen Hallen-Weltrekord von 6,16m auf 6,17m zu verbessern. Doch das gelang ihm nicht. Nun nahm er sein Projekt erneut in Angriff. Die Vorfreude war groß, denn endlich konnte ich Stabhochsprung einmal so fotografieren, wie ich es schon immer einmal tun wollte – mit einer Deckenremotekamera. Die O2 World bietet dazu nicht die perfekten Bedingungen, doch immerhin konnte ich fast senkrecht von oben auf die Stabhochsprunganlage fotografieren. Dazu knüpfte ich schon mehr als eine Woche im Vorhinein Kontakte zum Veranstalter, um am Wettkampftag auf dem Catwalk eine Kamera installieren zu dürfen.

6,17m ließ Lavillenie auflegen, scheiterte aber leider nach drei Versuchen an der Weltrekordhöhe. Meine schönsten Impressionen vom Olympiasieger sind nun in einer kleinen Galerie online. Viel Spaß beim Anschauen und bis zum nächsten Mal

Lukas

__________________

Die Bildrechte liegen bei der Deutschen Presse-Agentur (dpa)!

Die in diesem Blog veröffentlichten Beiträge sind private Äußerungen – nicht die des Arbeitgebers (dpa)!

 

20150215_009

Comments are closed.